Winterthur, Schweiz – Gebündeltes Expertenwissen zeigt Stand der Technik für Fahrzeugakustik. Vom 7. bis 8. Juli veranstaltet Autoneum, vormals Rieter Automotive Systems, in Kooperation mit ATZlive die erste Automotive Acoustics Conference in Zürich. In mehr als 20 Vorträgen präsentieren internationale Experten die neuesten Entwicklungen, um Fahrzeuge leiser und komfortabler auszustatten.

Schwerpunktthemen der zweitägigen Konferenz sind die Optimierung des NVH (Noise, Vibration, Harshness)-Verhaltens von Materialien, Komponenten und Systemen. Mit Blick auf aktuelle Entwicklungen in der Automobilindustrie widmet sich die Konferenz auch den besonderen Akustikanforderungen von elektrifizierten Fahrzeugen.

„Die große Zahl an hochkarätigen Präsentationen und die über 180 Teil­nehmer bedeutender Automobilhersteller und -zulieferer aus Europa, USA und Asien zeigen, dass Akustik ein enorm wichtiges Thema bei der Fahrzeug­entwicklung ist“, erklärt der wissenschaftliche Leiter der Konferenz, Dr. Maurizio Mantovani von Autoneum. „Neben der steigenden Erwartung des Endkunden an den Fahrzeugkomfort spielen auch gesetzliche Vorgaben eine wichtige Rolle bei der Akustikoptimierung.“

Hervorgegangen aus der renommierten, über 40 Jahre bestehenden Rieter Automotive Conference und der ATZlive Akustik-Fachveranstaltung bündelt die internationale Tagung unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Paolo Ermanni, ETH Zürich, breitgefächertes Expertenwissen. In mehreren Vor­trägen präsentiert Autoneum seine technische Expertise als Automobil­zulieferer und zeigt in einer Ausstellung verschie­dene Produktlösungen, welche die wachsenden Anforderungen von Kunden und Gesetzgebung bedienen. So resultiert die thermo-akustische Motorkapselung von Autoneum in einem niedrigeren Kraftstoffverbrauch und bis zu 5 Gramm weniger CO2-Ausstoß pro Kilometer je Fahrzeug. Gleichzeitig reduziert die Motor­kapselung die abgestrahlten Motorgeräusche beträchtlich.

Mit der neuartigen Hybrid Acoustics Lösung für Stirnwand-Isolationen ist Autoneum eine erfolgsversprechende Innovation gelungen, die bis zu 50% Gewichtsreduzierung gegenüber einer konventionellen Lösung bietet. Auch die neuen Generationen von Hitzeschildern und Teppich­systemen entwickelte Autoneum im Hinblick auf Gewichtsoptimierung bei hoher Akustik- bezie­hungs­weise Wärmemanagementleistung. Die Gewichtsreduzierung ist der wichtigste Faktor, um CO2-Emissionen bei den Fahrzeugflotten zu reduzieren.

Investoren

Dr. Martin Zwyssig
CFO
T +41 52 244 82 82
F +41 52 244 83 37
investor@autoneum.com

Medien

Dr. Anahid Rickmann
Head Corporate Communications & Responsibility
T +41 52 244 83 88
F +41 52 244 83 36
media@autoneum.com

Downloads

Medienmitteilung Akustikkonferenz Autoneum 5. Juli 2011 (PDF | 38 KB)