Autoneum setzt Standards in der Filztechnologie: Filzstücke für Stirnwand- und Bodenkomponenten in Fahrzeugen, die im neu definierten „Rotating Injection Fiber“-Prozess hergestellt werden, bieten bei höherer akustischer Leistung gleichzeitig eine deutliche Gewichtsreduktion. Die auf dem „Rotating Injection Fiber“-Prozess basierende Produktionsanlage „IFP-R2“ wurde entsprechend dem optimierten Herstellungsverfahren neu konzipiert und ihre Umweltbilanz weiter verbessert.

Der „Rotating Injection Fiber“-Prozess ist das innovative, patentgeschützte Verfahren von Autoneum zur Produktion massgefertigter Filzstücke für Stirnwand- und Bodenkomponenten in Fahrzeugen. Bei diesem Prozess wird die Fasermischung – das Basismaterial der Filzteile – in ein vorgefertigtes Muster gefüllt, das sich in einer rotierenden Trommel befindet. So entstehen stabile Zwischenprodukte, die anschliessend in die für die Herstellung des Endprodukts benötigte Form gebracht werden.

Der verbesserte Prozessablauf führt unter anderem dazu, dass in den Filzteilen weniger Schallbrücken entstehen. Dies erhöht die akustische Leistung der Produkte. Gleichzeitig reduziert sich das Gewicht der Filzstücke, weil die gewünschte Dicke exakt definiert und die benötigte Form präzise ausgefüllt und zugeschnitten wird.

Mit der Verfahrensoptimierung erreicht Autoneum auch eine verbesserte Umweltbilanz des Produktionsprozesses: Lag die Materialeffizienz bisher bei rund 80 Prozent, sind es neu bis zu 95 Prozent. Das überschüssige Material wird rezykliert und im Produktionsprozess wiederverwendet.

Für die Umsetzung des „Rotating Injection Fiber“-Herstellungsverfahrens hat Autoneum eigens die Produktionsanlage „IFP-R2“ entwickelt und patentiert. „IFP-R2“ wurde bereits erfolgreich in Europa in Betrieb genommen und kommt zukünftig auch an nordamerikanischen und asiatischen Autoneum-Standorten zum Einsatz. Die kompakte und mobile Anlage kann bei Bedarf problemlos zwischen verschiedenen Produktionsstandorten transportiert werden.

Investoren

Dr. Martin Zwyssig
CFO
T +41 52 244 82 82
F +41 52 244 83 37
investor@autoneum.com

Medien

Dr. Anahid Rickmann
Head Corporate Communications & Responsibility
T +41 52 244 83 88
F +41 52 244 83 36
media@autoneum.com

Downloads

Medienmitteilung IFP-R2 (PDF | 51 KB)