Unterboden 2017-11-27T08:30:27+00:00

Unterboden

Unterbodensysteme und Hitzeschilder

Unterbodensysteme reduzieren den Luftwiderstand von Fahrzeugen, wodurch sich die Aerodynamik erhöht. Dies führt zu einem niedrigeren Treibstoffverbrauch und weniger Emissionen. Die textilbasierten und entsprechend leichtgewichtigen Unterböden von Autoneum absorbieren Schall und reduzieren so gleichzeitig die Innen- und Aussengeräusche (Vorbeifahrtlärm) von Autos.

Hitzeschilder werden in Fahrzeugen primär zur Abschirmung der Strahlungswärme eingesetzt, die zum Beispiel im Motorraum und in der Abgasanlage entsteht. Dazu werden der Unterboden des Motors, die Stirnwand zwischen Motor- und Passagierraum und die Auspuffanlage mit Hitzeschildern aus Aluminium ausgestattet. Die Hitzeschilder von Autoneum verfügen zudem über eine spezielle Perforierung: Diese Mikroperforierung ermöglicht die Absorption von Schall und so eine Reduktion des Innen- und Aussenlärms von Fahrzeugen.

Produktflyer Unterboden (Englisch) | PDF

Autoneum bietet unter anderem folgende Produkte für den Unterboden an:

  • Motorunterschilder

  • Unterbodenverkleidungen

  • Radhausverkleidungen (aussen)

  • Reserveradmulden

  • Batteriewannen

  • Hitzeschilder

Ultra-Silent
RIMIC

Ultra-Silent
Leicht, stabil und leistungsstark

Mit Unterböden aus Ultra-Silent bietet Autoneum die leichtesten textilen Unterbodensysteme für Fahrzeuge an: Im Vergleich zu entsprechenden Komponenten aus Kunststoff sind sie bis zu 50 Prozent leichter.

Unterböden aus Ultra-Silent überzeugen zudem durch hohe Stossfestigkeit und optimalen Steinschlagschutz. Das aus PET bestehende Monomaterial ist wasser- und hitzeresistent sowie vollständig rezyklierbar. Gleichzeitig absorbiert es Schall und reduziert so Fahrzeuggeräusche um bis zu zwei Dezibel.

Ausserdem erhöhen Unterböden aus Ultra-Silent die Aerodynamik von Fahrzeugen, indem sie deren Luftwiderstand reduzieren. Dies verringert den Treibstoffverbrauch und senkt dementsprechend den CO₂-Ausstoss.

RIMIC
Hitzeschutz und Lärmabsorption

Hitzeschilder werden in Fahrzeugen primär zum Schutz vor Wärme eingesetzt, die zum Beispiel im Motorraum und in der Abgasanlage entsteht. Um diese Strahlungswärme abzuschirmen, kommen Hitzeschilder zum Einsatz, die hitzeresistent bis zu 500°C sind.

Hitzeschilder basierend auf der leichtgewichtigen, vollständig rezyklierbaren RIMIC-Technologie von Autoneum schützen nicht nur vor Wärme, sondern vermindern gleichzeitig auch Geräuschemissionen von Fahrzeugen. Erreicht wird diese Geräuschreduktion durch eine spezielle, von Autoneum entwickelte Perforierung. Sie wandelt den Luftschall in thermische Energie um, wodurch der Schall absorbiert wird. Diese Perforierung wird mittels unternehmenseigener Produktionsverfahren gezielt nur an vordefinierte Stellen eingebracht, um optimalen Hitzeschutz und hohe Strapazierfähigkeit zu gewährleisten.

Die akustische Leistung der Hitzeschilder wird durch die Anzahl der pro Fläche eingebrachten Öffnungen gesteuert. RIMIC kann separat oder in Kombination mit der Schallabsorber-Technologie Theta-Cell eingesetzt werden und ermöglicht die Absorption hochfrequenter Töne im Bereich von zwei bis sechs Kilohertz.